News

Personenschutz zu teuer für Royals

LONDON (FIRSTNEWS) - Die britischen Royals könnten schon bald ohne Personenschutz durch die Gegend laufen. Der Grund: Angeblich kommen die Leibwächter den britischen Steuerzahlern zu teuer. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verschlingt der königliche Bewachungsservice alleine für die Prinzen William und Harry sowie Fergies Töchter Eugenie und Beatrice jährlich 56 Millionen Euro. Dieses Jahr könnte die Summe Schätzungen zufolge sogar auf 110 Millionen Euro steigen. Ob die Royals für die Kosten der Leibwächter in Zukunft selbst aufkommen müssen oder sogar auf den Schutz verzichten, steht bislang allerdings noch in den Sternen.

News

Marconi International Training Academy® expandiert in Deutschland!

Die Aus- und Weiterbildungsinstitution ...

Jobs

Diensthundeführer/in Sicherheitsfachkräfte männl./weibl. Inland/Ausland

Eignungsvoraussetzungen: Mindestalter 23...

Meta Navigation